Jüngere Männer: Prostatakrebs ist oft aggressiver

Pro­sta­ta­krebs kann auch Män­ner in jun­gen Lebens­jah­ren erwi­schen. Dann ist er oft aggres­si­ver und ver­läuft ungüns­ti­ger, ergab eine aktu­el­le Stu­die aus Tai­wan. Von Ingrid Mül­ler

Pro­sta­ta­krebs ist nicht immer eine Fra­ge des Alters. Auch jün­ge­re Män­ner kön­nen an einem Pro­statakar­zi­nom erkran­ken. Und dann scheint der bös­ar­ti­ge Tumor aggres­si­ver zu sein als bei älte­ren Män­nern. Zu die­sem Schluss kommt eine neue Stu­die tai­wa­ne­si­scher For­scher. Die Ergeb­nis­se ver­öf­fent­lich­ten sie in der Fach­zeit­schrift „The Pro­sta­te“.

Prostatakrebs: Einteilung der Männer in Altersgruppen

Die Wis­sen­schaft­ler um Hung-Jen Shih von der Tai­pei Medi­cal Uni­ver­si­ty, Tai­wan, stütz­ten sich auf Daten des tai­wa­ne­si­schen Krebs­re­gis­ters aus den Jah­ren 2008 bis 2016. Die Ana­ly­se umfass­te die Daten von mehr als 28.000 Män­nern mit Pro­sta­ta­krebs, die 35 Jah­re und auf­wärts waren. Die Män­ner teil­ten die For­scher zum Zeit­punkt der Krebs­dia­gno­se in fünf ver­schie­de­ne Alters­ka­te­go­rien ein:

  • Bis 54 Jah­re
  • 55 bis 59 Jah­re
  • 60 bis 69 Jah­re
  • 70 bis 74 Jah­re
  • 75 Jah­re und älter

Außer­dem flos­sen noch ande­re Para­me­ter mit in die Stu­die ein:

Die For­scher bestimm­ten zusätz­lich die all­ge­mei­ne Sterb­lich­keit auf­grund ande­rer Ursa­chen sowie die Sterb­lich­keit der Män­ner wegen ihres Pro­sta­ta­kreb­ses.

Interview

Mar­tin Eif­ler erkrank­te mit nur 60 Jah­ren an Pro­sta­ta­krebs. Im Inter­view mit der PHD erzählt er, war­um er das Leben den­noch schön fin­det

Jüngere Männer: Aggressiverer Prostatakrebs –  ungünstiger Verlauf

In den Alters­klas­sen von unter 54, 55 bis 59 und 60 bis 69 Jah­ren hat­ten unge­fähr 60 Pro­zent aller Män­ner einen Pro­sta­ta­krebs mit hohem oder sehr hohem Risi­ko oder ihr Krebs hat­te schon Meta­sta­sen gebil­det.

Zudem hat­ten jün­ge­re Män­ner unter 54 Jah­ren ein höhe­res Risi­ko, an ihrem Pro­sta­ta­krebs zu ster­ben, als etwa Män­ner zwi­schen 60 und 69 Jah­ren. Die­se Ten­denz galt für alle Risi­ko­grup­pen – ob hohes und sehr hohes Risi­ko oder meta­stasier­ter Pro­sta­ta­krebs. Für Män­ner mit einem nied­ri­gen oder mitt­le­ren Risi­ko für einen ungüns­ti­gen Krank­heits­ver­lauf ließ sich der Zusam­men­hang jedoch nicht nach­wei­sen.

Zudem hat­ten jun­ge Män­ner mit einem Hoch­ri­si­ko-Pro­sta­ta­krebs im Ver­gleich mit allen Alters­grup­pen die größ­te Wahr­schein­lich­keit, inner­halb von 180 Tagen nach dem Abschluss der Erst­be­hand­lung wei­te­re Krebs­the­ra­pien zu erhal­ten. Dies ist nötig, wenn sich ein zwei­ter Tumor gebil­det hat.

Wenn Pro­sta­ta­krebs Män­ner im Alter von unter 54 Jah­ren trifft und sie zudem einen Hoch­ri­si­ko- oder meta­stasier­ten Pro­sta­ta­krebs ent­wi­ckeln, könn­te er aggres­si­ver sein als in sämt­li­chen ande­ren Alters­klas­sen“, schluss­fol­gern die For­scher.

Begrenzt, fortgeschritten, metastasiert?

Lesen Sie, wie Ärz­te den Pro­sta­ta­krebs in lokal begrenzt, lokal fort­ge­schrit­ten und meta­stasiert ein­tei­len. Außer­dem: Wie unter­schied­lich bös­ar­tig ein loka­ler Pro­sta­ta­krebs sein kann.

Prostatakrebs – auch jüngere Männer erkranken

Pro­sta­ta­krebs betrifft in der Regel Män­ner in höhe­rem Lebens­al­ter. Die zuneh­men­den Lebens­jah­re gel­ten als Haupt­ri­si­ko­fak­tor für die­se häu­figs­te Krebs­art bei Män­nern. Im Schnitt erkrankt ein Mann mit 72 Jah­ren an einem bös­ar­ti­gen Tumor in der Pro­sta­ta. Unge­fähr 61.200 Män­ner waren es im Jahr 2016, berich­tet das Robert Koch-Insti­tut (RKI). Etwa einer von acht Män­nern muss dem­nach damit rech­nen, im Lauf sei­nes Lebens an Pro­sta­ta­krebs zu erkran­ken.

Doch auch die Jün­ge­ren sind nicht vor der Krebs­er­kran­kung gefeit. Vor dem 50. Geburts­tag ist Pro­sta­ta­krebs zwar sehr sel­ten, aber in den letz­ten Jah­ren sind die Erkran­kungs­zah­len gestie­gen. Die Grün­de dafür sind noch weit­ge­hend unbe­kannt. Ver­mut­lich spie­len jedoch die ver­bes­ser­te Früh­erken­nung sowie die Gene eine Rol­le.

For­scher haben fol­gen­de Zah­len zum Erkran­kungs­al­ter bei Pro­sta­ta­krebs errech­net:

  • Im Alter von 35 Jah­ren muss 1 Mann von 5.100 Män­ner damit rech­nen, inner­halb der nächs­ten zehn Jah­re an Pro­sta­ta­krebs zu erkran­ken.
  • Im Alter von 45 Jah­ren erkrankt 1 Mann von 270 in den nächs­ten zehn Jah­ren an einem Pro­statakar­zi­nom.
  • Zwi­schen 55 und 64 Jah­ren trifft der bös­ar­ti­ge Tumor in der Pro­sta­ta 1 Mann unter 47 Män­nern.
  • Bis zum Alter von 74 Jah­ren erkrankt 1 Mann von 20 Män­nern.
  • Nach dem 75. Geburts­tag ent­wi­ckelt 1 Mann von 19 Män­nern Pro­sta­ta­krebs.
Quellen
  • Shih H‑J et al: Early-onset pro­sta­te can­cer is asso­cia­ted with incre­a­sed risks of dise­a­se pro­gres­si­on and cancer-specific mor­ta­li­ty. The Pro­sta­te, Online­vor­ab­ver­öf­fent­li­chung am 5. Novem­ber 2020, https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/pros.24087 (Abruf: 5.1.2021)
  • Deut­sches Krebs­for­schungs­zen­trum (DKFZ), https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/prostatakrebs/risikofaktoren.php (Abruf: 5.1.2021)
  • Robert Koch-Insti­tut, https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Publikationen/Krebs_in_Deutschland/kid_2019/kid_2019_c61_prostata.pdf?__blob=publicationFile (Abruf: 5.1.2021)
  • Deut­sche Krebs­hil­fe, https://www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/haeufige-krebsarten/prostatakrebs/ (Abruf: 5.1.2021)

Datum: 5.1.2021

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - Zeitplan

Prostatakrebs: USA empfehlen wieder PSA-Screening

Das ame­ri­ka­ni­sche Exper­ten­gre­mi­um USPSTF hat in punc­to Pro­­sta­­ta­­krebs-Vor­­­sor­­ge eine Kehrt­wen­de voll­zo­gen.

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - PSA-Test

PSA-Test: ja oder nein?

Ist der PSA-Test für Män­ner sinn­voll oder nicht? Lang­sam gibt es auf­grund neu­er Stu­di­en­da­ten ein Umden­ken beim Pro­­sta­­ta­­krebs-Scree­­ning. Alle Vor- und Nach­tei­le sowie die Risi­ken der Rei­hen­un­ter­su­chung im Über­blick!

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - Eiweiß PSMA und radiaktiver Strahler

PSMA – Prostatakrebs besser erkennen und behandeln

For­scher haben ein beson­de­res Eiweiß aus­ge­tüf­telt, das sich sowohl zur Dia­gnos­tik als auch Behand­lung von Pro­sta­ta­krebs eig­net. PSMA heißt es, und gekop­pelt wird es an einen radio­ak­ti­ven Strah­ler – aller Fak­ten zu PSMA!

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - Mann fährt Fahrrad im Grünen

Erhöhter PSA-Wert – 6 Gründe, die nicht Prostatakrebs heißen

Ein erhöh­ter PSA-Wert treibt vie­len Män­nern die Sor­gen­fal­ten auf die Stirn. Doch es muss nicht gleich Pro­sta­ta­krebs dahin­ter ste­cken – mög­li­che Ursa­chen im Über­blick!

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild Symptome - Altes Toilettenhäuschen

Symptome bei Prostatakrebs: diese sollten Männer ernst nehmen!

Die Sym­pto­me bei Pro­sta­ta­krebs sind oft unspe­zi­fisch und kön­nen auch im Rah­men ande­rer Krank­hei­ten vor­kom­men. Lesen Sie, bei wel­chen Anzei­chen Sie den Gang zum Arzt nicht scheu­en soll­ten!

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - FAQ

FAQ: PSA-Wert

Um den PSA-Wert ran­ken sich vie­le Fra­gen: Was ist der PSA-Wert? Was sagt ein PSA-Test aus? Ab wann gilt das PSA als erhöht? Was kos­tet der Test und wer bezahlt ihn? Alle Ant­wor­ten auf einen Blick!

Illustrationsbild Erektionsfähigkeit: Mann in Boxershorts

Prostatabiopsie – leidet die Erektionsfähigkeit?

Kann eine Pro­stata­bi­op­sie zu Erek­ti­ler Dys­funk­ti­on füh­ren? Die­se Fra­ge ist noch weit­ge­hend uner­forscht. Eine neue Stu­die lie­fert jetzt Ant­wor­ten, ob und inwie­weit sich die Gewe­be­ent­nah­me auf die Erek­ti­ons­fä­hig­keit aus­wirkt.

Pro­sta­ta­krebs vor­beu­gen

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - Radfahrer in den Bergen

Kön­nen sich Män­ner vor Pro­sta­ta­krebs schüt­zen? Alle Ant­wor­ten!

Risi­ko­fak­to­ren

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - Schwimmer

Alle Ursa­chen und Risi­ko­fak­to­ren für Pro­sta­ta­krebs im Über­blick!

Fami­lie und Krebs

Pro­sta­ta­krebs-Risi­ko: Auch die Ver­wandt­schaft spielt dabei mit

Früh­erken­nung

Zucker­test: Lässt sich Pro­sta­ta­krebs bald aus dem Blut able­sen?

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende

Prostata Hilfe Deutschland: Illustrationsbild - Logo der Bayerischen Krebsgesellschaft          Logo Outdoor against Cancer

Logo Facebook  Logo Twitter

© Pro­sta­ta Hil­fe Deutsch­land | Impres­sum | Daten­schutz